Georgien, Theater, Moderne

PETRE OTSKHELI – IN FLAMMEN DER ZEIT

Sowjetunion 1937. Der 29-jährige georgische Künstler Petre Otskheli wird verhaftet und unter einer konstruierten Anklage wegen Landesverrats hingerichtet. Trotz seines frühen Todes hat Otskheli mit seinem szenografischen Konstruktivismus die Film- und Theaterlandschaft der Avantgarde geprägt. Das Geheimnis der Einfachheit und Monumentalität von Otskhelis Werken liegt in seinen Verweisen auf die Natur als Quelle der Fortbildung. Der Band stellt diese Arbeiten vor und dokumentiert erstmalig das Verhör des Künstlers vor seiner Hinrichtung.

Erscheinungsjahr: 2019 | Verlag: ciconia ciconia | Mit Beiträgen von George Kalandia, Kote Jandieri und Vadim Zakharov | Herausgegeben von George Kalandia

192 Seiten mit farbigen Abbildungen, Format 18,5 x 24,5 cm, Hardcover, fadengehefteter Halbleinenband mit einfarbiger Prägung, Kapitalband, farbigen Vor- und Nachsatz. 500 durchnummerierte Exemplare

beim Verlag bestellen
bei amazon bestellen

Veranstaltungen

  1. Thea Djordjadze

    September 10 | 10:00 - 19:00
  2. Katie Melua

    Oktober 5 | 20:00
2020-01-26T17:21:25+01:00

Kontakt Info

10623, Berlin

Telefon: +49 30 250 19 415

Website: www.kulturgeorgien.de