Bildende Kunst2020-06-11T00:32:27+02:00

Literatur | H2SO4. Futurismus und Dada in Tiflis.

H2SO4. Futurismus und Dada in Tiflis. 1924 entzündete ein Magazin die Gemüter der Avantgarde. Die georgische Gruppe H2SO4 veröffentlichte ihre typografisch unikale Ausgabe, in der die Mitglieder der Gruppe ihr futuristisches Manifest, dadaistische Gedichte und politische Erklärungen verkündeten — mit der provokativen Botschaft: Wegsätzen der konventionellen Kunst! Tiflis, später Frühling 1924. Die Straßen und Cafes der Stadt werden mit einer Traueranzeige plakatiert, die auf das Erscheinen von H2SO4 hinweist. Durch eine Piktogramm mit Kreuz wird die symbolistische Gruppe Blaue Hörner zu Grabe getragen; dem Anzeigentext ist folgendes zu entnehmen: "GEORGISCHER FUTURISMUS H2SO4 GIBT BEKANNT DICKWANST SCHILDMÜTZE = 13 [...]

Bildende Kunst | Merab Abramishvili (1957–2006)

Merab Abramishvili (1957–2006) ist ein Vertreter der zeitgenössischen Kunst Georgiens. Seine besondere Umgangsweise mit der georgischen Ikonografie - des für Georgien besonderen kulturellen Erbes - zeichnet sich aus durch eine Transformation des ikonografischen in eine neue Inbeziehungsetzung desselben im Kontext zeitgenössischer Bildkünste. Merab Abramishvili Paradise 2005 / Paradise 2005 / Paradise 2007 | Fotos: Gia Chkhatarashvili Merab Abramishvili Sonnenblume 1990/ Paradise 2006 / Sonnenblume 2005 | Fotos: Gia Chkhatarashvili Die außergewöhnliche Technik, die Abramischwili verwendet, ist eine traditionell lefkadische Verarbeitungsweise von Fresken. Die Ausführung entsteht dabei auf [...]

Bildende Kunst | Karlo Katscharawa (1964-1994)

Karlo Katscharawa 1993 © Lika Kacharava Karlo Katscharawa (1964-1994) Maler, Dichter, Kunstkritiker, Essayist. Für sein Beitrag in der Geschichte der Kunstwissenschaften wurde mit dem Staatspreis der Chubinashvili ausgezeichnet. Karlo Katscharawa studierte Kunstwissenschaften an der Staatlichen Kunstakademie in Tbilisi. Karlo Katscharawa 1993 © Lika Kacharava Von 1986 bis zum Ende seines Lebens arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am George Chubinashvili Forschungsinstitut für georgische Kunstgeschichte. 1984 Gründete er Künstlergruppe „“Archivar“ und 1986 Gruppe „10. Etage“. Das waren die avantgardistischen Künstlergruppen, die Künstler arbeiteten mit ungewöhnlichen Materialien wie Eisen, Holz, Dispersionsfarben. Das waren die Künstler, die in Tbilisi die Performances und [...]

Kontakt Info

10623, Berlin

Telefon: +49 30 250 19 415

Website: www.kulturgeorgien.de